Musik-Akademie Basel

Aktuell

Der Betroffenheit musikalisch Ausdruck verleihen

Ein Benefizkonzert für Amatrice

Daniela Pezzo studiert Klavier an der Hochschule für Musik in Basel. Die gebürtige Italienerin besuchte gerade einen Meisterkurs in Campli, unweit von Amatrice, als sie die Wucht des Erdbebens am eigenen Körper erlebte - und das rund 30 Kilometer entfernt vom Epizentrum des Bebens.

Zurück in Basel stand für die junge Frau fest: wir organisieren ein Benefizkonzert für die Erdbebenopfer.

Den Italienischen Konsul in Basel, Michele Camerota  konnte Daniela sofort für ihre Sache gewinnen, ebenso ihre Kolleginnen und Kollegen aus den Klavierklassen. Die Musik-Akademie stellt den Neuen Saal als Konzertort zur Verfügung, der italienische Caféteria-Betreiber auf dem Campus der Musik-Akademie sorgt für den kulinarischen Nachschlag.

So stehen denn am Sonntag, 9. Oktober um 17.00h die Klavierstudentinnen und -studenten der Hochschule für Musik FHNW mit Italienischen Wurzeln auf der Bühne im Neuen Saal: Daniela Pezzo, Stefano Musso, Gabriele Lucherini, Chiara Opalio, Matteo Cardelli und Riccardo Natale. Die jungen Musikerinnen und Musiker werden ihrem Publikum ein abwechslungsreiches Klavier-Programm mit Werken von Brahms, Chopin, Schumann, Barber und Grieg präsentieren. Das Italienische Konsulat wird den gesamten Erlös des Anlasses via Rotes Kreuz direkt den Erdbebenopfern in Amatrice zukommen lassen.

Das Programm wird im Veranstaltungskalender publiziert.

Aktuell

Altera Missa

Robert Schumann und Jean-Jacques Dünki

Konzerte am 28./29. April in Basel und Aarau

Mehr…

Ivan Monighetti & friends

Ivan Monighetti & friends

Violoncellofest

Konzerte am 18., 21., 23. April im Grossen Saal der Musik-Akademie und am 14. Juni zusammen mt dem Sinfonieorchester Basel im Musical Theater.

Mehr…

2. Basler Orgel Forum

Kurse und Konzerte in der Basler Orgellandschaft

Mehr…

Neue Publikation der Hochschule für Musik

Stille I Musik

In der zeitgenössischen Musik gibt es eine neuere Strömung, in der leise, dynamisch wie strukturell extrem reduzierte Gestaltungen mit langen Dauern verbunden werden. Die tradierten Rollen von Komponist, Interpret und Zuhörer werden dabei in Frage gestellt.

Mehr…