Musik-Akademie Basel

Aktuell

REGINA BASTARDA
The virtuoso viola da gamba in Italy around 1600

CD-Neuerscheinunung

Seit 25 Jahren ist Paolo Pandolfo einer der führenden Gambisten seiner Generation, der das Repertoire seines Instruments in alle Richtungen erforscht und vorangetrieben hat. In den frühen 1980er Jahren studierte er bei Jordi Savall, worauf intensive Erfahrungen in der Konzertpraxis und im Aufnahmestudio folgten, zunächst vor allem als Mitglied des Ensembles Hespèrion XX. Seit 30 Jahren führen ihn jedoch die eigenen Konzertaktivitäten auf Podien in aller Welt. 1989 wurde er Nachfolger von Jordi Savall als Professor für Viola da gamba an seiner Alma Mater, der Schola Cantorum Basiliensis, eine Position, die er bis heute innehat.
Die gründliche Kenntnis aller Aspekte des Repertoires für Viola da gamba wird in seiner extensiven Diskographie deutlich. Er spielte die wichtigsten Werke der Gambenliteratur ein, aber auch sehr persönliche musikalische Äußerungen, in denen er jugendliche Erfahrungen als Kontrabassist und
Gitarrist mit Kompositionen und Improvisationen verbindet, die vom Jazz ebenso beeinflusst sind wie vom »historischen« Repertoire. Große Aufmerksamkeit erhielt Pandolfos Adaption der Suiten für Violoncello solo von J. S. Bach für die Viola da gamba, die im Jahr 2001 erschienen ist.
Mit den Bastarda-Diminutionen legt er nun einen frühen Meilenstein der solistischen Gambenliteratur vor, in dem die überschiessende Virtuosität zur Darstellung einer berückend schönen Musik dient.


Das Ensemble La Pedrina wurde 2016 von Francesco Saverio Pedrini gegründet, wobei der Name einer Sonate von Tarquinio Merula entlehnt ist (Canzoni overo Sonate, 1637).
Das Repertoire reicht von italienischer Vokal- und Instrumentalmusik des 16. und 17. Jahrhunderts bis zu den Kantaten von J. S. Bach. Im Jahr 2017 konnte das Ensemble im Herkules-Saal des Palazzo Venezia in Rom ein Projekt mit Tanz realisieren. 2018 erschien in Zusammenarbeit mit RISM Schweiz eine CD mit Werken von Luca Marenzio, die von der Kritik hochgelobt wurde.

Bestellmöglichkeit

 

Aktuell

16. - 18. November 2017

16. - 18. November 2017

Symposium «Contraffare» – Alte Melodien, neue Texte

Das internationale Symposium der SCB widmet sich dem Phänomen «Kontrafaktum» vom Mittelalter bis zum 18. Jahrhundert.

Mehr…

Diapason of the year 2017

Wir gratulieren Edoardo Torbianelli und der Freitagsakademie zum "Diapason d’or of the year 2017".

Mehr…

Neuer Dozent an der Schola Cantorum Basiliensis

Han Tol wird interimistisch die Blockflötenklasse der Schola Cantorum Basiliensis in der Nachfolge von Conrad Steinmann mit einem auf drei Jahre befristeten Vertrag ab September 2018 weiter führen.

Mehr…

5. November 2017

5. November 2017

Wir laden Sie ein am Sonntag, 5. November - gehen Sie mit uns auf den letzten Abschnitt der Reise!

Mehr…