Musik-Akademie Basel

Schutzkonzept Campus Musik-Akademie Basel

Weisung vom 06.05.2020 / gültig für alle Standorte ab 11.05.2020

Aufgrund der aktuellen Situation in Zusammenhang mit dem Coronavirus und den vom Bundesrat erlassenen Lockerungsmassnahmen wird durch die Campuskonferenz MAB folgende Weisung erlassen:

Öffnung
Der Campus MAB bleibt für die Öffentlichkeit bis Ende Schuljahr und Studiensemester geschlossen. Es finden keinerlei öffentlich zugängliche Veranstaltungen statt.

Der Campus MAB ist ab 11. Mai 2020 für Lehrende und Lernende der Musikschulen und der Hochschule für Musik FHNW sowie für Mitarbeitende in geregelten und organisierten Situationen sowie unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln beschränkt zugänglich.

Öffnungszeiten

  • Der Campus MAB ist Montag bis und mit Samstag von 07.30 bis 21.00 Uhr offen. Ausserhalb dieser Zeiten bleibt der Campus MAB geschlossen.
  • Im Jazzcampus ist der Zugang über individuell beantragte Zugangsberechtigungen organisiert.
  • Der Musikpavillon an der Vogelsangstrasse bleibt bis auf Weiteres geschlossen.

Allgemeine Verhaltensregeln
Lehrende, Lernende sowie alle weiteren Mitarbeitenden dürfen sich nur für die Dauer ihrer Tätigkeit, des Unterrichts oder des Probens/Übens in den Gebäuden aufhalten.

Besammlungen mit mehr als 5 Personen sind auf dem ganzen Campusgelände, in den Gängen der Gebäude, in den Unterrichtsräumen wie auch in den Höfen weiterhin untersagt. Korrigierenden Anordnungen des Hausdienstes ist Folge zu leisten.

Im Innenhof Leonhardsstrasse sowie in der Cafeteria wurde die Anzahl Tische und Stühle (Sitzplätze) reduziert. Pro Tischgruppe sind 4 Stühle mit genügendem Abstand (2 m) zum nächsten vorgesehen.

Die vom Bundesamt für Gesundheit BAG erlassenen Verhaltens- und Hygieneregeln zur Verhütung von Übertragungen (Abstand halten, kein Händeschütteln, häufiges und gründliches Händewaschen, in Taschentuch oder Armbeuge husten und niesen) gelten für alle Mitarbeitenden, Studierenden, Schülerinnen und Schüler:

Hygiene- und Abstandregeln im Einzelnen:

  • Es ist immer ein Abstand von mindestens 2 m einzuhalten (Physical – Distancing).
    Bei Abständen unter zwei Metern besteht die Pflicht, eine Gesichtsmaske einzusetzen.
  • Es besteht keine generelle Pflicht Gesichtsmasken zu tragen. Wer eine Maske tragen möchte, hat dafür individuell zu sorgen. Da keine allgemeine Maskenpflicht besteht, stellt die MAB über den Hausdienst Masken nur auf Antrag für besondere Unterrichts- oder Arbeitssituationen und nur für den Ausnahmefall (vergessen) zur Verfügung.
  • Regelmässige Handhygiene wie Händewaschen vor und nach jeder Lektion ist Pflicht. Es steht genügend Seifen- und Papierhandtuchmaterial in den Toiletten zur Verfügung.
  • Desinfektionsmittel: Lehrpersonen können je Unterrichtszimmer eine Flasche mit flüssigem Desinfektionsmittel beim Hausdienst abholen. Aufgrund begrenzter Verfügbarkeit muss das Material rationiert bleiben und die Entgegennahme jeweils quittiert werden. Für den Verbleib der Flaschen und für die Nachfüllung sorgen die Lehrpersonen. Es steht genug Flüssigkeit für Nachfüllungen beim Hausdienst bereit.
  • Tägliche Oberflächendesinfektionen (Tische, Türklinken, WC’s etc.) sind Sache des Hausdienstes. Davon ausgenommen sind Instrumente.
  • Die Desinfektion von Instrumenten ist materialtechnisch heikel und deshalb vornehmlich durch gründliches Händewaschen vor und nach dem Spielen zu erreichen. Spezielle Desinfektionen (Tastaturen) dürfen nur anhand von Spezialanweisungen vorgenommen werden. Lehrpersonen und Studierende sind für den sachgemässen Umgang verantwortlich.

Der Umgang mit besonders gefährdeten Personen (Lehrpersonen/erwachsene Schüler*innen) und deren Schutz ist mit den jeweiligen Vorgesetzten im Vorfeld abzusprechen.

Weiterhin gilt, wer sich krank fühlt, bleibt dem Campus MAB fern!

Verhaltensregeln Verwaltung/Administration
Auskünfte/Aufsuchen der Verwaltung MAB
Auskünfte werden generell nur per Telefon oder E-Mail erteilt.
Die Büros der Verwaltung MAB (Leiter Verwaltung, Veranstaltungen, Personal, Buchhaltung, IT etc.) dürfen nur nach vorheriger Anmeldung und je einzeln besucht werden. Die Abstandsregeln (Markierungen, Plexiglasscheiben) sind einzuhalten.

Auskünfte/Aufsuchen der Sekretariate/Administration Musikschulen
Auskünfte werden nur per Telefon oder E-Mail erteilt.
Die Büros der Sekretariate dürfen nur nach vorheriger Anmeldung und je einzeln besucht werden. Die Abstandsregeln (Markierungen, Plexiglasscheiben) sind einzuhalten.

Auskünfte/Aufsuchen der Sekretariate/Administration Hochschule für Musik
Auskünfte werden nur per Telefon oder E-Mail erteilt.
Die Mitarbeitenden der Sekretariate/Administration der Hochschulinstitute verbleiben bis zum 8. Juni 2020 im Homeoffice (Anordnung FHNW). Ein Besuch ist nicht möglich.

Verhaltensregeln Unterricht
(siehe auch weiter unten «spezifische Regelungen der Institute»)

Lehrperson, Lernende und Studierende waschen sich vor und nach dem Unterricht gründlich die Hände. Der Sicherheitsabstand von mindestens zwei Metern gegenüber jeder anwesenden Person ist grundsätzlich während des gesamten Unterrichts einzuhalten.

Blasinstrumente und Gesang
Um die Einhaltung der Hygienemassnahmen zu gewährleisten, ist der Abstand zwischen den im Unterricht anwesenden Personen auf 3-4 m zu erhöhen. Bei Bedarf können Plexiglaswände als Trennscheiben eingesetzt werden (Anmeldung des Bedarfs bei der Institutsleitung). Besonders Bläser*innen sowie Sänger*innen achten darauf, nur ihre persönlichen Gegenstände zu berühren und die Hände nicht an Mund und Nase zu führen.

Lehrperson und Lernende dürfen während des Unterrichts generell nur auf ihren persönlichen Instrumenten spielen. Ausgenommen sind folgende Instrumente: Klavier, Cembalo, Orgel, Mallets, Drumset, Harfe, Kontrabass, Verstärker und Boxen für E-Instrumente.

Blechbläser*innen müssen ihre Instrumente zudem in einen eigens dafür vorgesehenen Behälter entleeren. Lehrpersonen, die Blasinstrumente oder Gesang unterrichten, spielen oder singen selbst nur dann, wenn es notwendig ist.

Nicht persönliche und gemeinsam genutzte Instrumente müssen vor jeder Unterrichtssequenz durch die Lehrperson gereinigt werden.

Sind gelegentliche Berührungen zwischen der Lehrperson und den Lernenden unumgänglich (z.B. bei der Korrektur von Fingerstellungen) oder nimmt die Lehrperson Instrumente von Lernenden in die Hand (z.B. um diese zu stimmen) hat die Lehrperson vorher die Erlaubnis zur Berührung zu erfragen, jeweils vorher und nachher die Hände zu waschen oder zu desinfizieren sowie bei Abständen unter zwei Metern eine Gesichtsmaske zu tragen.

Der Unterrichtsraum muss nach jeder Unterrichtssequenz durchgelüftet werden. Bleiben die Fenster während des Unterrichts geöffnet, ist darauf zu achten, dass keine Zugluft entsteht.

Unterrichtsräume
Unter Berücksichtigung eines Sicherheitsabstands von mindestens zwei Metern gegenüber jeder anwesenden Person darf die im Unterrichtsraum verfügbare unmöblierte Fläche nicht kleiner sein als in der nachstehenden Tabelle aufgeführt.

Maximale Anzahl anwesender Personen

Minimale verfügbare, unmöblierte Fläche

2

8 m2  (ca. 2.3 x 3.5 m)

3

12 m2  (ca. 3.5 x 3.5 m)

4

16 m2  (ca. 4.0 x 4.0 m)

5

20 m2  (ca. 3.8 x 5.3 m)

In den Unterrichtsräumen wurde die Anzahl Stühle auf Maximum 3 Stühle pro Zimmer beschränkt (exkl. Klavierhocker).

Unterrichtsräume, in welchen Plexiglasscheiben benötigt werden, müssen vor Unterrichtsbeginn damit ausgestattet sein. Lehrende, Verwaltung und Hausdienst klären gemeinsam den jeweiligen Bedarf, die Verfügbarkeit, den Zeitpunkt und die Einsatzform.

Es kann momentan aufgrund hoher Nachfrage nur eine begrenzte Anzahl Plexiglasscheiben zur Verfügung gestellt werden. Deshalb sind deren Einsatz und Nutzung abzuwägen und genau zu planen.

Unterrichtsräume sind regelmässig und gut zu lüften.

Hinweis:
Unterrichtsräume, deren Nutzung nicht den Bestimmungen und Anforderungen genügen können, dürfen NICHT genutzt werden.

Spezifische Regelungen der Institute
Musikschulen (alle Standorte)

  • Der Einzel- und Kleingruppen-Präsenzunterricht (max. 5 Personen inkl. Lehrperson) in den Musikschulen wird am 11. Mai 2020 wiederaufgenommen. Personen der Risikogruppe haben keine Verpflichtung zum Präsenzunterricht
  • Auf ausdrücklichen Wunsch der Eltern kann weiterhin ein entsprechender Fernunterricht weitergeführt werden. Diese Möglichkeit besteht bis zu den Sommerferien 2020.
  • Kurse in Kleingruppen von maximal 5 Personen können unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln stattfinden.
  • Proben und Konzerte von Grossformationen (Orchester, Chöre, BigBand etc.) bleiben bis auf Widerruf untersagt.
  • Schüler*innen sowie andere Personen sollen sich nur für den Zeitraum des Unterrichts im Gebäude aufhalten, für das spontane Zusammenkommen von Personen ist das Versammlungslimit bei 5 Personen einzuhalten.
  • Eltern bzw. Begleitpersonen sollen möglichst die Lernenden vor dem Campus MAB absetzen und/oder abhholen, oder anders gesagt, sich weder in den Zimmern noch in den Gängen aufhalten. Alle Eingänge sind geöffnet.
  • Die Musikschulen beenden das Schuljahr regulär am 26. Juni 2020. Es werden keinerlei Veranstaltungen während der Sommerwochen nachgeholt.

Hochschule für Musik (Klassik, Jazz, Schola Cantorum Basiliensis)

  • Der Einzel- und Kleingruppen-Präsenzunterricht (max. 5 Personen inkl. Lehrperson) kann ab 11. Mai 2020 auf Antrag von Dozierenden wiederaufgenommen werden, soll in der Regel jedoch möglichst auf prüfungsrelevante Fächer reduziert bleiben. Dozierende müssen den Unterrichtsraum vor der Nutzung im Raumplaner MAB bzw. im Reservationsbuch Jazzcampus reservieren.
  • Ensemble-Präsenzunterricht (Chöre, Orchester) bleibt bis auf Weiteres untersagt.
  • Präsenzprüfungen ab 11. Mai 2020 finden unter Einhaltung des Schutzkonzeptes bis max. 5 Personen statt. Die Präsenzprüfungen werden NICHT öffentlich zugänglich sein.
  • Studierende können unter strikter Einhaltung der Schutzmassnahmen und innerhalb der Öffnungszeiten (s. § 3.) in den Räumen üben. Alle Räume sind vor der Nutzung im Raumplaner MAB bzw. im Reservationsbuch Jazzcampus zu reservieren. In den Räumen dürfen sie sich nur mit genügendem Abstand und höchstens zu zweit aufhalten. Ein grössere Anzahl Personen (bis max. 5) ist nur in Sälen, Studios und Ensembleräumen erlaubt.
  • Alle Personen müssen spätestens um 21.00 Uhr den Campus MAB verlassen haben. Im Jazzcampus ist der Zugang über individuell beantragte Zugangsberechtigungen organisiert.

Vera Oeri-Bibliothek

  • Die Vera Oeri-Bibliothek bleibt für die Öffentlichkeit geschlossen.
  • Sie wird intern einen Teilbetrieb aufnehmen. Dieser erfolgt stufenweise und ist mit starken Einschränkungen verbunden.
  • Der Service der elektronischen und postalischen Dokumentenlieferung bleibt aufrechterhalten (vgl. FAQ Bibliothek).

Administration Institute, Verwaltung MAB sowie Services und Stab HSM

  • Für die MAB-Mitarbeitenden wird das Homeoffice weiterhin empfohlen. Unter Einhaltung der hygienischen Voraussetzungen kann aber im Büro gearbeitet werden. Die Einzelheiten sind mit den Vorgesetzten zu regeln.
  • Für die HSM-Mitarbeitenden bleibt bis am 8. Juni 2020 das Homeoffice Pflicht.
  • Die Telefonzentrale führt den normalen Betrieb mit den üblichen Öffnungszeiten weiter.
  • Der Tagesdienst ist auf dem Campus MAB wie bisher zu zweit belegt, der Abenddienst ist täglich im Einsatz und stellt sicher, dass der Campus um 21.00 Uhr leer ist.
  • Der Reinigungsdienst nimmt einen erweiterten Betrieb auf.

Cafeteria
Der Betrieb der Cafeteria bleibt bis auf Weiteres geschlossen. Die Tische und Stühle sind jedoch nutzbar, die Anzahl Tische und Stühle wurde allerdings reduziert. Pro Tischgruppe sind 4 Stühle mit genügendem Abstand (2 m) zum nächsten vorgesehen.

Sonstige Fragen und Antworten
Berechtigungen für Studierende

  • Zur Fortführung des Studiums ist Einzelüben innerhalb der Öffnungszeiten ohne Spezialbewilligungen möglich.
  • Die Studierenden müssen rechtzeitig und ohne Aufforderung spätestens um 21.00 Uhr den Campus verlassen.
  • Ausserhalb der Öffnungszeiten kann der Campus nicht betreten werden.

Zuständigkeiten/Standorte
Campus Leonhardsstrasse: Marc de Haller/André Weishaupt
Musikschule Zentrum/Kolpinghaus: Thomas Waldner, Martin Neher, David Lauri, Ingrid Bertleff
Musikschule SCB: Christina Hess
Musikschule Jazz: Kaspar von Grünigen
Musikschule Riehen: Claudia de Vries
Jazzcampus/Hochschule für Musik/Jazz: Bernhard Ley
Hochschule für Musik/Klassik: Georges Starobinski
Hochschule für Musik/Schola Cantorum Basiliensis: Thomas Drescher
Vera Oeri-Bibliothek: Markus Erni

Wie lange dauert dieser Zustand bzw. diese Regeln
Diese Weisung ersetzt alle vorhergehenden Regelungen und gilt ab 11.05.2020.
Sie bleibt bis auf Weiteres in Kraft, wird allenfalls durch erforderliche Umsetzungen neuer Beschlüsse laufend angepasst.

Grundlagen für diese Weisung:

  • Bundesverordnung 2 zu COVID-19 vom 29. April 2020
  • COVID-19 Grundprinzipien zur Wiederaufnahme des Präsenzunterrichts an obligatorischen Schulen als Grundlage für die Ausarbeitung der Schutzkonzepte der Schulen unter Berücksichtigung der Betreuungseinrichtungen und Musikschulen (Bundesamt für Gesundheit BAG)
  • Weisungen des Erziehungsdepartements Basel-Stadt zur Wiederaufnahme Präsenzunterricht an den obligatorischen Schulen.
  • Richtlinien und Empfehlungen des Verbands Musikschulen Schweiz VMS vom 30. April 2020
  • Beschlüsse Campuskonferenz MAB
  • Schutzkonzept FHNW