Musik-Akademie Basel
Schola Cantorum Basiliensis
Fachhochschule Nordwestschweiz - Schola Cantorum Basiliensis

Jugendbarockorchester

ein überregionales Projekt der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis

Für eine dreitägige Arbeitsphase hat die «Schola» im Herbst 2020 erstmals talentierte Jugendliche aus der Region Basel willkommen geheissen, unter der Leitung eines Dozierendenteams ein barockes Konzertprogramm einzustudieren und dabei erste Grundprinzipien der historischen Orchesterkultur und Spielpraxis (Bogenführung, Artikulation, Verzierungen u.a.m.) für sich zu entdecken.

Pandemiebedingt auf zwei intensive Probenwochenenden reduziert,  erreichte das Projekt in einem Konzert im Grossen Saal der Musik-Akademie mit Werken von Telemann, Muffat, Purcell und Rameau bereits einen sehr gelungenen Höhepunkt.

Mit dem Projekt "Jugendbarockorchester" möchte die Schola ihre Position als Kompetenzzentrum für Alte Musik-Ausbildung aller Altersstufen stärken und das Interesse für Alte Musik bei jungen Schweizer Talenten fördern und vernetzen.


...es geht weiter!

Projektphase 2021/22

Sa/So 11./12. Dezember 2021 - Workshop I

Sa/So 15./16. Januar 2022 - Workshop II

Di 19. bis Fr 22. April 2022 - Probenwoche VIRTUOS UND GRANDIOS - Instrumentalwerke der barocken Blütezeit

Sa 23. April 2022, 19:30 Uhr - Konzert im Grossen Saal der Musik-Akademie Basel

So 24. April 2022, 17:00 Uhr - Konzert in NN

In den beiden Workshops machen wir uns vertraut mit den Bögen barocker Bauart, lernen einige Besonderheiten des "historisch informierten Zusammenspiels" und erproben verschiedene Besetzungen und Rollen.

Neben den Orchesterstücken arbeiten wir auch an Triosonaten von Vivaldi, Händel oder Purcell und lernen uns in der kleinen Besetzung besonders gut kennen.

Aus den Erfahrungen der gemeinsamen Workshops trifft das Leitungsteam letzte Entscheidungen zur Programmauswahl und Besetzung des eigentlichen Orchesterprojekts im April und wird Euch eingerichtete Noten zur Vorbereitung zuschicken.

In der Woche nach Ostern proben wir in Register- und Tuttiproben intensiv und zielgerichtet am Konzertprogramm. Zwei Aufführungen an unterschiedlichen Orten bringen das diesjährige Projekt zum Abschluss.

Leitungsteam

Leila Schayegh, Dozentin für Barockvioline an der Schola Cantorum Basiliensis, Hochschule für Musik/FHNW

Rebeka Ruso, Lehrerin für Viola da gamba und Barockcello an der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis, Musik-Akademie Basel

Andreas Westermann, Cembalist, Korrepetitor und Ensembleleiter

Wer kann mitmachen?

Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass, Cembalo: Schülerinnen und Schüler der Talentförderung (nach Absprache auch vergleichbares Niveau) zwischen 15 und 21 Jahren aus der gesamten Schweiz und der Dreilandregion.
Streicherinnen und Streicher spielen auf ihren eigenen Instrumenten moderner Bauart. Für die Dauer des Projekts werden allen Teilnehmenden ohne Zusatzkosten Barockbögen zur Verfügung gestellt.

Teilnahmegebühr und Anmeldung

Über die definitive Teilnahme und Besetzung entscheidet das Leitungsteam.
Angemeldete Schülerinnen und Schüler erhalten bis 1. November eine Bestätigung (ggf. Absage) mit Rechnungsversand für eine Teilnahmegebühr von CHF 100.- .
Mit Zahlungseingang wird die Teilnahme verbindlich.

INTERESSIERT?

Wir freuen uns über Deine Anmeldung bis 30. September mit nebenstehendem Anmeldeformular.

DU HAST NOCH FRAGEN?

bitte kontaktiere Christina Hess (Leitung Musikschule der SCB) 0041 61 264 58 30

Anmeldung JBO_Projekt 2021/22

Anmeldefrist 30. September

ich bin....