Musik Akademie Basel
Fachhochschule Nordwestschweiz - Schola Cantorum Basiliensis
Schola Cantorum Basiliensis

Kurse der Musikschule der SCB

Als Lehrangebote von begrenzter Dauer zur Ergänzung und Erweiterung des regulären Unterrichts finden an der Musikschule der Schola jährlich wechselnde Kurse statt. Sie sind Teil eines gemeinsamen Angebots der Musikschulen an der Musik-Akademie Basel und richten sich an alle musikbegeisterten Jugendliche und Erwachsene, welche sich in der einen oder anderen Form inspirieren lassen oder weiterbilden möchten.

"Karl der Grosse und die Musik" - Exkursion zur karolingischen Kirche Mistail (GR), Kurs 2015
"Orlando di Lasso - Musik am Münchner Hof Albrechts V.", Kurs 2017

6er–Ticket Ensemble

(WB 401)

Das Angebot richtet sich an bestehende Ensembles jugendlicheroder erwachsener Amateure, die gerne selbständig arbeiten und deshalb in unregelmässigen,grösseren Abständen Unterricht nehmen möchten, um gemeinsam unter fachlicher Anleitung zu proben. Der Kurs ermöglicht die Auseinandersetzung mit einem bestimmten Repertoire kammermusikalischer Besetzungen in flexibler organisatorischer Form und für einen begrenzten Zeitraum. Die Teilnehmer sollten einige Erfahrungen im Spiel des historischen Instrumentariums mitbringen und auf eigenen Instrumenten spielen. Die 6 Lektionen können bei einem/einer gewählten Kursleiter/in genommen oder unter zwei Kursleiter/innen aufgeteilt werden.

Leitung Lehrer/innen der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis, nach Vereinbarung

Kurszeiten 6x 50 Minuten, individuell nach Vereinbarung

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel

Teilnahme bestehende oder für dieses Angebot zusammengestellte Ensembles von Jugendlichen und/oder Erwachsenen, mind. 3 Personen

Kursgeld CHF 200/170* pro Person

* = ermässigter Preis gilt für SchülerInnen und StudentInnen mit entsprechendem Ausweis bis zum vollendeten 28. Lebensjahr (bitte Kopie beilegen)

Anmeldefrist Anmeldung jederzeit möglich

Mehr… Weniger…

Intensivkurs für Vokalensemble

Intensive Ensemblearbeit an einem spannenden Repertoire für Jugendliche und junge Erwachsene (WB 404)

Dieses Projekt setzt die Arbeit der Kurse in den vergangenen Jahren fort. Weitere Teilnehmer/ innen sind herzlich willkommen, sängerische Grundkenntnisse und Notenlesen vorausgesetzt. Die definitive Anmeldung erfolgt nach Rücksprache mit dem Kursleiter Michel Uhlmann, der jederzeit kontaktiert werden kann. (michel.notexisting@nodomain.comuhlmann@fhnw.notexisting@nodomain.comch, Tel +41 (0)79 334 44 11).

Leitung Michel Uhlmann, Chorleiter der Schola Cantorum Basiliensis (i.R.)

Kurszeiten Kurs A: ab September 2017 / Kurs B: ab Februar 2018 Jeweils an 4 Wochenenden freitags von 18.30–21.30h und samstags 10–15h Die Kurse schliessen jeweils mit einem Vortragsabend im Kleinen Saal der Musik-Akademie ab. Detaillierte Daten nach gemeinsamer Absprache. Information beim Kursleiter.

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel

Teilnahme Jugendliche und junge Erwachsene mit sängerischer Erfahrung (siehe oben)

Kursgeld CHF 250/200*

* = ermässigter Preis gilt für SchülerInnen und StudentInnen mit entsprechendem Ausweis bis zum vollendeten 28. Lebensjahr (bitte Kopie beilegen)

Anmeldefrist Kurs A: Do 10. August 2017 Kurs B: Mi 10. Januar 2018

Mehr… Weniger…

Einsteigerkurs Blockflötenensemble

(WB 405)

Wie viele Töne gibt es auf der Blockflöte? Wir spielen problemlos 5 Oktaven, denn: Die Blockflöte tritt oft als Familie auf, das Ensemblespiel hat in der Blockflötenpraxis eine grosse Bedeutung! Haben Sie Lust, ins Ensemble-Spiel einzusteigen und suchen die passende Gelegenheit? Oder Sie wissen nicht, ob Sie dafür schon „genug weit“ sind? Im Einsteigerkurs befassen wir uns mit den Grundlagen des Zusammenspiels, üben das Aufeinander-Hören in Klang und Rhythmus, befestigen Intonation und Artikulation, beziehen die verschiedenen Flötengrössen, ihre Notation und Spielweise ein, lernen verschiedene Musikstile kennen, spielen dem individuellen Stand angepasste Literatur. Verschiedene Zielsetzungen sind möglich: Der Anschluss an ein dem jeweiligen Niveau entsprechendes einfacheres oder anspruchsvolleres Ensemble, oder der Eintritt ins Blockflötenorchester, bei Interesse bis hin zur Arbeit mit Renaissanceconsort- Instrumenten, historischen Griffweisen, Originalnotation und -schlüsseln.

Leitung Stefan Beltinger, Blockflötenlehrer an der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis

Kurszeiten 5x 75 Min. donnerstags 31. Aug. 2017 und 7./14./21./28. Sept. 2017, jeweils von 19.30–20.45h

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel, Zimmer 9-424

Teilnahme mind. 4 Teilnehmende

Kursgeld CHF 200/170*

* = ermässigter Preis gilt für SchülerInnen und StudentInnen mit entsprechendem Ausweis bis zum vollendeten 28. Lebensjahr (bitte Kopie beilegen)

Anmeldefrist Fr 11. August 2017

Mehr… Weniger…

Blockflöten-Eltern-Crash-Kurs

zum Wiedereinstieg für Eltern von Blockflötenanfängern (406)

 "Mein Kind lernt Blockflöte, und ich habe vor Zeiten doch auch einmal..." – "Ich würde gerne mein Kind bei den ersten Schritten begleiten und unterstützen, aber kenne mich zu wenig aus..." – "Ich möchte gerne mit meinem Kind spielen, aber ich möchte auch nichts falsch machen..."

Für Eltern ist es eine Gelegenheit, anlässlich des Einstiegs ihrer Kinder in den Musikunterricht ihre eigenen Fähigkeiten wieder à jour zu bringen. Das Wissen und Tun der Eltern kann für die Entwicklung und Motivation der Kinder sehr wertvoll sein, und: Zusammen Musizieren macht auch den Eltern Spass! 4 Kursabende zur Auffrischung des Notenlesens und Grundlagen des Blockflötenspiels, Tipps und Hinweise zur Begleitung Ihrer Kinder beim Üben, Ausblick auf die musikalisch anspruchsvolle Welt der Blockflöte. Ergänzend je zwei halbstündige Einzellektionen als Checkup der individuellen Fähigkeiten (nach terminlicher Absprache mit dem Kursleiter).

Übrigens: Grosseltern, Onkel und Tanten sind auch willkommen...

Leitung Stefan Beltinger, Blockflötenlehrer an der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis

Kurszeiten Kurs A: 4x 50 Min. dienstags 17./24./31. Okt. 2017 und 7. Nov. 2017 jeweils 10–10.50h Kurs B: 4x 50 Min. donnerstags 19./26. Okt. 2017 und 2./9. Nov. 2017 jeweils 19.30–20.20h zusätzlich jeweils zwei halbe Einzellektionen nach individueller Absprache mit dem Kursleiter

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel, Zimmer 9-424

Teilnahme mind. 4 Teilnehmende

Kursgeld CHF 200 pro Teilnehmer

Anmeldefrist Mo 11. September 2017

Mehr… Weniger…

Stimmen und Stimmungen

Praktische Anleitung für das Stimmen historischer Tasteninstrumente (WB 411)

Das Temperierungsproblem ist ein wichtiger Bestandteil der historischen Aufführungspraxis zur Darstellung von Affekten. Im Kurs werden die diversen Stimm-Systeme in Theorie und vor allem in praktischer Arbeit am Instrument vermittelt. Ohne elektronische Hilfsmittel ergibt sich dadurch eine spezielle Art der Gehörbildung. Eine Bereicherung für Tasteninstrumente-Spieler/innen. Kenntnis des Quintenzirkels von Vorteil; ansonsten keine spezielle Vorkenntnisse notwendig.

Kurs A und B bieten grundsätzlich dieselben Inhalte; Kurs B kann aber für Teilnehmer von Kurs A zur Weiterführung und Vertiefung ausgebaut werden.

Leitung Georg F. Senn, ehem. Dozent des Fachs „Historische Stimmung“ an der SCB - Hochschule für Alte Musik

Kurszeiten Kurs A: Do 12. und Fr 13. Okt. 2017, jeweils 19–21h und Sa 14. Okt. 2017 von 10–13 und 14–17h; Kurs B: Do 12. und Fr 13. Okt. 2017, jeweils 19–21h und Sa 14. Okt. 2017 von 10–13 und 14–17h

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 8, "Vorderer Rosengarten", Zimmer 8-809 im 1. Stock

Teilnahme 4-6 Personen ab 15 Jahre, die ein historisches Tasteninstrument spielen.

Kursgeld CHF 330/280*

* = ermässigter Preis gilt für SchülerInnen und StudentInnen mit entsprechendem Ausweis bis zum vollendeten 28. Lebensjahr (bitte Kopie beilegen)

Anmeldefrist Kurs A: Mo 11. September 2017 Kurs B: Mo 15. Januar 2018

Mehr… Weniger…

Choralschola

Eintauchen in die Welt des Gregorianischen Chorals (WB 413)

Jeder Blockkurs behandelt ein bestimmtes Thema im weiten Gebiet der liturgischen Einstimmigkeit, von feierlichen Heiligenmessen durch die verschiedenen italienischen Choraldialekten bis hin ins Neue Lied des hochmittelalterlichen Aquitaniens. Alle Frauen und Männer, die am Gruppengesang der frühen Kirche Freude haben, sind herzlich willkommen. Sängerische Grundkenntnisse und Notenlesen von Vorteil. Der Kurs schliesst mit einer Aufführung oder einem Ausflug ab (in Absprache mit den Kursteilnehmenden).

Leitung Kelly Landerkin, Dozentin für Gregorianischen Choral an der Schola Cantorum Basiliensis

Kurszeiten 7x 100 Minuten, jeweils mittwochs 16.20–18h; Kurs A: 16./23./30. Aug., 6. Sept., 18./25. Okt. und 1. Nov. 2017; Kurs B: 17./24./31. Jan., 11./18./25. April und 2. Mai 2018

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel

Teilnahme mindestens 4 Teilnehmende

Kursgeld CHF 278 für TeilnehmerInnen mit Wohnsitz in Basel-Stadt; CHF 329 für TeilnehmerInnen mit Wohnsitz in anderen Kantonen und im Ausland

Anmeldefrist Kurs A: Do 22. Juni 2017 Kurs B: Mi 13. Dezember 2017

Mehr… Weniger…

Ensemblekurs: Alta cappella

Musik der Stadtpfeifer – piffaristi – waits – ménestrels – minestriles (WB 414)

Dieser Kurs richtet sich an Instrumentalist/innen, die bereits ein Alta-Instrument beherrschen (Schalmei Pommer, Dulzian, Zink, Posaune, Zugtrompete), aber sonst eher selten die Möglichkeit haben, mit anderen historischen Blasinstrumenten zusammen zu musizieren. An einem verlängerten Wochenende wird ein Programm mit Stadtpfeifermusik des 15. bis frühen 17. Jahrhunderts wie beispielsweise aus dem Kopenhagener Bläsermanuskript, dem Casanatense-Codex, dem Cancionero de Palacio bis hin zu Canzonen von Giovanni Gabrieli erarbeitet. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren, wobei auch Aspekte der Aufführungspraxis wie Intonation und Solmisation nicht zu kurz kommen werden.

Leitung Ian Harrison, Dozent für Alta-Cappella-Instrumente an der Schola Cantorum Basiliensis; Silke Gwendolyn Schulze, Doppelrohrblattinstrumente; Ricardo Simian, Blechblasinstrumente

Kurszeiten Do 10. Mai 2018 von 15–18h / Fr 11. Mai 2018 von 10–13h und 15–18h / Sa 12. Mai 2018 von 10–13h und 15–18h / So 13. Mai 2018 von 10–13h

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsgraben 40, 4051 Basel, Raum 5-007

Teilnahme mind. 8 Instrumentalist/innen ab 14 Jahren mit mittlerem bis fortgeschrittenem Können

Kursgeld CHF 350/250*

* = ermässigter Preis gilt für SchülerInnen und StudentInnen mit entsprechendem Ausweis bis zum vollendeten 28. Lebensjahr (bitte Kopie beilegen)

Anmeldefrist Di 30. Januar 2018

Mehr… Weniger…

Renaissancetanz für Seniorinnen und Senioren

(415)

Der Tanzkurs richtet sich an Interessierte im Pensionsalter, die sich gerne zum Klang von Musik der Renaissance bewegen. Sie lernen Tänze, deren Choreographien (V. Daniels) sich auf italienische, französische und englische Tanzquellen des 15. und 16. Jahrhunderts beziehen. Im Vordergrund stehen die Bewegung im Raum, Begegnungen in den Figuren und allgemeine Geselligkeit. Nebenbei werden Balance und räumliches Gedächtnis gefördert.

Bei schreitenden Pavanen und Bassedanzes, den schönen Figuren und Progressionen der Countrydances, den Kreistänzen wie Branles und sogar Gaillarden finden wir für jede/n Teilnehmer/in einen individuellen Weg, nach seinen/ihren Möglichkeiten mitzutanzen: Wer springen möchte, darf springen, wer nicht, macht den Tanz schreitend mit. Ganz wie Thoinot Arbeau 1589 schreibt: „Tous ceux de la danse s‘acquittent du tout comme ils peuvent, chacun selon son âge et la disposition de sa dextérité“.

Leitung Véronique Daniels, Dozentin für Renaissancetanz an der Schola Cantorum Basiliensis

Kurszeiten Kurs A: 13x donnerstags ab 21. Sept. 2017, jew. 11.45–12.45h; Kurs B: 13x donnerstags ab 1. Feb. 2018, jew. 11.45–12.45h

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel, Mehrzweckraum

Teilnahme 8–16 Personen mit- und ohne Vorkenntnisse

Kursgeld CHF 208 pro Kurs

Anmeldefrist Kurs A: Mi 30. August 2017 Kurs B: Mo 8. Januar 2018

Mehr… Weniger…

Heinrich Schütz

Geistliche Chormusik für Chor, FavoritsängerInnen und Instrumente (WB 417)

Mit Widmung an den Bürgermeister und Rat zu Leipzig sowie dem Musicalischen Chor der Stadt veröffentlichte der Dresdner Hofkapellmeister Heinrich Schütz 1648 eine Sammlung von 29 deutschsprachige Motetten zu fünf bis sieben Stimmen: die Geistliche Chormusik. Vielleicht ist auch diese Verbindung zum – heute «Thomanerchor» genannten – Leipziger Knabenchor ein Grund dafür, dass uns die Motetten in den mehr als 100 Jahren moderner Rezeptionsgeschichte vor allem in reiner Vokalbesetzung vertraut geworden sind. Schütz selber jedoch betont in Untertitel und Vorwort der Sammlung, dass die Musik beydes vocaliter und instrumentaliter zu gebrauchen sei, und er dahero in einigen Stimmen beispielgebend auch den Text nicht habe unterlegen lassen. Wie der verständige Musicus […] mit dero Anstellung gebührlich zuverfahren wissen wird, wollen wir gemeinsam ausprobieren und die Musik dabei neu entdecken.

(Chor-)Sänger/innen sowie Instrumente moderner und historischer Bauart – Geigen, (Block-)Flöten, Zinken, Gamben, Celli, Posaunen, Rohrblasinstrumente, Cembalo, Harfen u.a.m. – sind willkommen (Stimmton a‘ 440Hz). Als Abschluss des Kurses werden Teile des erarbeiteten Repertoires im Gottesdienst in der Kartäuserkirche zur Aufführung kommen.

Leitung Stefan Beltinger, Lehrer für Blockflöte an der Musikschule der SCB, Chorleiter, Organist; Ana Arnaz, Lehrerin für Gesang und Vokalensemble an der Musikschule der SCB

Kurszeiten donnerstags 25. Jan., 1./8. Feb. und 1. März 2018 jeweils von 19.30–22h; Samstag, 3. März 2018 von 10–13h und 14–16h in der Kartäuserkirche; Sonntag, 4. März 2018 um 10h in der Kartäuserkirche

Ort Musik-Akademie Basel, Leonhardsgraben 40, 4051 Basel

Teilnahme mind. 10 Teilnehmende, Jugendliche ab 12 Jahre und Erwachsene, Sänger und Instrumentalisten

Kursgeld CHF 200/170*

* = ermässigter Preis gilt für SchülerInnen und StudentInnen mit entsprechendem Ausweis bis zum vollendeten 28. Lebensjahr (bitte Kopie beilegen)

Anmeldefrist Mo 4. Dezember 2017

Mehr… Weniger…