Musik-Akademie Basel
Schola Cantorum Basiliensis
Fachhochschule Nordwestschweiz - Schola Cantorum Basiliensis

Lehrerinnen und Lehrer der Musikschule der Schola Cantorum Basiliensis

Plantier David

david.notexisting@nodomain.complantier@fhnw.notexisting@nodomain.comch

Nach einem brillanten Ablschluss an der Schola Cantorum Basiliensis im Jahr 1997 etablierte sich David Plantier rasch als Barockgeiger in den führenden europäischen Ensembles und war bald ein von vielen Dirigenten der Alten-Musik-Szene gefragter Konzertmeister und Solist. Er arbeitete mit René Jacobs, Chiara Banchini und Martin Gester zusammen und war Konzertmeister des Barockorchesters La Cetra, das er für zwei Aufnahmen mit Musik von Giuseppe Antonio Brescianello und Francesco Venturini auch geleitet hat.

Heute ist David Plantier Konzertmeister von "Le Concert d’Astrée" unter der Leitung von Emmanuelle Haïm und spielt regelmässig mit "Le Concert des Nations" (Leitung Jordi Savall), Amarillis und Café Zimmermann. Seine Neugier auf unbekanntes Repertoire führte zu intensiven Forschungen, deren Ergebnisse er mit seinem eigenen Ensemble "Les Plaisirs du Parnasse" vorstellt. Seine Einpielung der Sonaten für Violine und Basso continuo von Johann Paul von Westhoff wurde von der europäischen Kritik enthusiastisch gefeiert. Ebenso hat er mit seinem Ensemble Werke von Johann Jakob Walther und Heinrich Ignaz Biber eingespielt.

Zuletzt hat er Sonaten für Violine Solo von Giuseppe Tartini aufgenommen und zahlreiche Konzerte mit der Cellistin Annabelle Luis als Duo Tartini gespielt. Diese reiche Erfahrung ist für David Plantier wichtig zu vermitteln, deswegen unterrichtet er seit 1998 an der Schola Cantorum Basiliensis. Er spielt eine Violine von Giovanni Battista Guadagnini, von 1766.