Oy... cantemos!

Musik lernen wie vor 500 Jahren

…das ist spanisch und heisst: Heute singen wir! Wie die Kinder in den Klosterschulen vergangener Jahrhunderte, lernen wir mehrstimmige Musik übers Gehör, lesen sie gemeinsam aus einem grossen Chorbuch, wiederholen die Tonschritte per Handzeichen und mit Silben-Namen und folgen uns gegenseitig als «Dux» und «Comes» im Kanon. Die alten Lernmethoden ermöglichen uns schon nach wenig Übung die Improvisation einfacher Mehrstimmigkeit und machen uns damit zu Komponist*innen neuer Musik!

jetzt geht es weiter!

Nach unserem Startprojekt im Herbst 2019 und pandemiebedingten Unterbrechungen möchten wir nun mit Euch weiterarbeiten - und öffnen die Tür für alle interessierten Kinder!
An zwei Wochenenden erkunden wir mit Euch die Welt der Intervalle, der geheimnisvollen Handzeichen und alten Melodien - lasst Euch überraschen!

Fr 18.2. 16:30-18:30
Sa 19.2. 10:00-16:00

Fr 18.3. 16:30-18:30
Sa 19.3. 10:00-16:00

Eine Auswahl der fortgeschritteneren Kinder wird am 14. April mitwirken im Konzert "Missa Mille regrez" in Kooperation mit La Cetra Vokalensemble Basel unter der Leitung von Federico Sepulveda.

Für November 2022 ist ein nächstes Highlight in Planung: die Mitwirkung im Konzert "Transeamus - nach Bethlehem!" in Kooperation mit der Basler Konzertreihe ReRenaissance.

INTERESSIERT?

Wenn du zwischen 8 und 14 Jahre alt bist und bereits ein Instrument spielst oder in einem Chor singst, freuen wir uns über deine Anmeldung hier auf unserer Website.

Wenn Du Fragen hast, kontaktiere uns gerne per mail.

Federico Sepúlveda (Projektleitung, Maestro di Cappella)
Tabea Schwartz (Pädagogisches Konzept, Solmisation)
Ivo Haun (Kontrapunkt, Improvisation)
Ana Arnaz (Stimmbildung Kinder)
Christina Hess (Projektmanagement und Kommunikation)