Eröffnungskonzert Magic Piano

Das Welte-Mignon als Spiegel von Repertoire und Interpretationskunst im «Goldenen Zeitalter» des Klavierspiels

Montag, 03.10. | 19:30

Ein perfekt restauriertes Bechstein-Welte-Originalinstrument ermöglicht es, die grossen Meister des Klavierspiels vom Beginn des 20. Jahrhunderts heute wieder live zu erleben. Hinzu kommt die einmalige Aura der historischen Spitzentechnologie von 1905, die das Spiel längst verstorbener Interpret:innen «wie von Geisterhand» auf einem akustischen Instrument in die Gegenwart transportiert.

Manuel Bärtsch und Sebastian Bausch moderieren einen unterhaltsamen Rundgang durch das für das frühe 20. Jahrhundert repräsentative Repertoire. Darin stehen Meilensteine des klassisch-romantischen Repertoire-Kanons und legendäre Virtuos:innen neben heute zu Unrecht vergessenen, vermeintlichen «Kleinmeistern» und feinsinnigen Künster:innen, deren Namen sich allenfalls noch in Geschichtsbüchern finden. Der Schweizer Restaurator Markus Fuchs wird das von ihm restaurierte Instrument bedienen und Vorzüge wie auch Tücken der historischen Technologie demonstrieren.

Hochschule für Musik, Klassik

Grosser Saal

Leonhardsstrasse 6, 4051 Basel

19:30

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll

Weitere Veranstaltungen

04.10.
Dienstag

«Magic Piano» – Verlorengegangene Selbstverständlichkeiten
Workshop 2 mit Neal Peres da Costa (Sydney University)

Hochschule für Musik, Klassik

Neuer Saal

09:00

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
04.10.
Dienstag

Dissonanzen geben der Musik den schönsten Reiz, wie Schmerzen im Leben
Robert Schumann und sein Umfeld - im Rahmen der Magic Piano-Veranstaltungen

Hochschule für Musik, Klassik

Grosser Saal

12:10

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
04.10.
Dienstag

Das «Problem Beethoven» auf Welte-Mignon-Aufnahmen
Welte-Salon (Hören und Diskutieren)

Hochschule für Musik, Klassik

Neuer Saal

19:30

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll