Games as CriticalPractice

Kongress vom 25. - 29.1.2023

Donnerstag, 26.01. | 07:30

„A society withoutgames is one sunk in the zombie trace of the automation“, schrieb Marshall McLuhan 1964 und umreisst dabei ein Diskursfeldvon hoher Aktualität. Games werdenhier als kontingente Zonen sozialen Handelns einer toten Automatisierunggegenübergestellt – jedoch mit dialektischem Unterton: Mit Game (statt des offeneren Begriffs Play) impliziert McLuhan ebengerade regelgeleitete, bisweilenalgorithmisch prozessualisierte Kulturtechniken. Diese Ambiguität des Spiels(Brian Sutton-Smith) zwischen Freiheitsversprechen und ebendieses aufs Spiel zusetzen, zwischen konstitutiver Regulierung und operationalerHandlungsermächtigung hat Kunst und Wissenschaft in den letzten 70 Jahrenwesentlich geprägt. Dabei sind viele Konzepte und Begriffe, darunterIndetermination, Prozesshaftigkeit, Kollaboration und Improvisation, ideengeschichtlicheng verbunden mit der musikalischen Praxis. Umgekehrt prägen Playfulness, Gamification und SocialDesign mehr und mehr die ästhetische und musikpädagogische Arbeit.

In diesem Spannungsfeld veranstaltet die HSM Basel im Januar 2023 einen transdisziplinärenKongress. Ausgehend von der Musik als transitorischer Kunstform, als kreativesAktionsfeld und zugleich epistemologisches Modell, werden Schnittstellen zusoziologischen, systemtheoretischen und kulturphilosophischen Diskursen rund umdas Spiel und entsprechende Anwendungen des Spielparadigma kritisch beleuchtet.Lectures und Diskussionsforen interagieren dabei mit Musikperformances, künstlerischenInterventionen, Installationen und partizipativen Vermittlungsformatenbasierend auf der Überzeugung, dass wesentliche Faktoren und Potenziale einesSpiels erst in seiner Performanz erkennbar werden. Deshalb setzt sich derKongress zum Ziel, das Spielthema auch zum Modus seiner Vermittlung zu machenund so neue Diskurs- und Kollaborationsformate zu entwickeln. Damit eröffnenund festigen sich vielfältige Vernetzungen innerhalb aller Studiengänge desSonic Space mit weiteren Studiengängen der Musikhochschule (einschliesslichJazz und Pädagogik), mit der FHNW, mit der Musikschule, institutionellenPartnern (z.B. Theater Basel) und letztlich mit einer breiteren Öffentlichkeit.

Kontakt: Prof. Michel Roth

Hochschule für Musik, Klassik

Campus Musik-Akademie Bael

Leonhardsgraben 48, 4051 Basel

07:30

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll

Weitere Veranstaltungen

26.01.
Donnerstag

Schola Cantorum Basiliensis

Kartäuserkirche des Waisenhauses

17:00

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
27.01.
Freitag

Vortragsstunde Violine
Klasse Laila Schayegh

Schola Cantorum Basiliensis

Kleiner Saal

18:00

Reservation
30 von 30 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
27.01.
Freitag

«Fahrtwind»
Vorkonzert CMB

Musikschule Basel

Stadtcasino Basel, Musiksaal

18:15

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll