«Magic Piano» – Geisterhände neu belebt

Workshop 1 mit Manuel Bärtsch & Sebastian Bausch (Bern)

Montag, 03.10. | 14:30

Einführungsvortrag zur Klavierrollenforschung an der HKB. Neben Hintergründen zu Geschichte, Repertoire und Technik der Reproduktionsklaviere wird insbesondere die im Rahmen des SNF-Agora-Projekts «Magic Piano» gezielt für die praxisnahe Vermittlung entwickelte Methode vorgestellt. Sie basiert auf einerseits auf einer vorher unerreichten Qualität digitaler Transfers der historischen Aufnahmen, die in Kombination mit einem Yamaha Disklavier andererseits Grundlage für eine unmittelbar praktische Auseinandersetzung mit den historischen Spielweisen sind.

Manuel Bärtsch und Sebastian Bausch haben gemeinsam mit Christoph Sischka an der Hochschule für Musik Freiburg eine Auswahl von leicht zugänglichen Werken des klassisch-romantischen Standardrepertoires zur interaktiven Auseinandersetzung vorbereitet, an denen sich wesentliche Ausdrucksmittel des 19. Jahrhunderts ausprobieren lassen und im Vergleich mit verschiedenen Aufnahmen die breite der möglichen Interpretationsansätze erfahren lassen.

Gasthörer:innen willkommen

Hochschule für Musik, Klassik

Neuer Saal

Leonhardsstrasse 10, 4051 Basel

14:30

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll

Weitere Veranstaltungen

03.10.
Montag

Hochschule für Musik, Klassik

Grosser Saal

19:30

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
04.10.
Dienstag

«Magic Piano» – Verlorengegangene Selbstverständlichkeiten
Workshop 2 mit Neal Peres da Costa (Sydney University)

Hochschule für Musik, Klassik

Neuer Saal

09:00

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll
04.10.
Dienstag

Dissonanzen geben der Musik den schönsten Reiz, wie Schmerzen im Leben
Robert Schumann und sein Umfeld - im Rahmen der Magic Piano-Veranstaltungen

Hochschule für Musik, Klassik

Grosser Saal

12:10

Reservation
50 von 50 Plätzen frei.
Alle Plätze voll